Schulreisen, Exkursionen und Ausflüge auf dem Schweizer Mozartweg

Der Schweizer Mozartweg eignet sich sehr gut für interessante und lehrreiche Exkursionen für Schulen, Gruppen und Vereine. Auf „Augenhöhe“ mit dem jungen Mozart und seiner Familie ergibt sich neben den musikalischen und musikhistorischen Bezügen eine enorme Vielfalt an Ausweitungsmöglichkeiten in die verschiedensten Richtungen:

  • Naturkundliche Angebote
  • Geographische Eigentümlichkeiten der Landschaft
  • Verkehrshistorische Aspekte der Mozartzeit
  • Baugeschichtliche und siedlungsgeschichtliche Aspekte der Mozartzeit

Der Verein Schweizer Mozartweg hat einige besonders interessante Möglichkeiten für Schul- und Vereinsreisen zusammengestellt. Die ausgearbeiteten Vorschläge enthalten einzelne Module, die je nach Adressatengruppen und Zielsetzung individuell zusammengestellt werden können.

karte_bearbeitet

"Ich versichere sie, ohne reisen (wenigstens leüte von künsten und wissenschaften) ist man wohl ein armseeliges geschöpf! ... ein Mensch von mittelmässigen talent bleibt immer mittelmässig, er mag reisen oder nicht – aber ein Mensch von superieuren talent (welches ich mir selbst, ohne gottlos zu seyn, nicht absprechen kan) wird – schlecht, wenn er immer in den nemlichen ort bleibt." (W.A. Mozart: Brief an seinen Vater aus Paris, September 1778)

Reisen zu Mozarts Zeiten 1766 (Arbeit von Nicole Keller, PH Luzern) (5MB)
Mozart 1766 auf seiner Europareise durch die Schweiz – Streifzug durch das Alte Bern. (Arbeit von Carmen Boss, PH Luzern)