Verweilen am Mozartweg

Verweilen 10 dicembre 2018

Traditionsgemäss wird das adventliche „Verweilen am Mozartweg“ als Kerzenlichtkonzert gestaltet. Zu Gast wird das hochkarätige Harfenduo Edmée-Angeline Sansonens und Praxedis Hug-Rütti sein. Die beiden Künstlerinnen sind international tätig. Sie spielen Werke des zweitjüngsten Bach-Sohnes Joh. Christoph Friedrich, des walisischen Harfenvirtuosen John Thomas 1826-1913 sowie Thomas Attwood 1765-1838, dem begabtesten aller Mozartschüler, der im letzten „Verweilen“ vorgestellt wurde.

Die Westschweizer Harfenistin Edmée-Angeline Sansonnens studierte am Konservatorium Freiburg und erlangte das Harfen-Lehrdiplom mit «les félicitations du jury». Sie absolvierte an der Musikhochschule Genf den Master of Arts mit dem Solistendiplom, dem Diplom für Kammermusik und zeitgenössische Musik. An der Zürcher Hochschule der Künste hat sie den Master of Arts in Music Performance sowie das Diploma of Advanced Studies in Barockharfe erworben. Sie war mehrfache Preisträgerin des «Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs», zweimalige Gewinnerin des Migros Kulturstipendiums sowie des Stipendiums «Fonds Pierre und Renée Glasson». Die Künstlerin spielt als Zuzügerin in verschiedenen Symphonieorchestern im In- und Ausland, u.a. des Tonhalle Orchesters Zürich und unterrichtet an Musikschulen der Deutschschweiz.

Die gebürtige Zugerin Praxedis Hug-Rütti erhielt mit 5 Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Sie studierte Klavier bei Cécile Hux und Harfe bei Emmy Hürlimann. 1979 schloss sie mit Diplom am Konservatorium in Zürich ab und führte ihr Studium in England weiter. Früher konzertierte sie als Pianistin, jetzt tritt sie seit Jahren als Harfenistin solistisch und in verschiedenen renommierten Ensembles auf. Seit 2009 verfolgt sie eine internationale Konzerttätigkeit zusammen mit der Pianistin Praxedis Geneviève Hug, unter dem Namen DUO PRAXEDIS.

 Konzert_Verweilen 10. Dez. 2018