5. August 18.00: Serenade im «Park Alter Friedhof» Aarburg

Serenade Nr. 10 in B-Dur KV 361 «Gran Partita»

 “Hab’ auch heut eine Musik gehört mit Blasinstrumenten, von Herrn Mozart, – herrlich und hehr! Sie bestand aus dreizehn Instrumenten,… und sass bei jedem Instrument ein Meister – o es tat eine Wirkung – herrlich und gross, trefflich und hehr!”

Der Tagebucheintrag des Schriftstellers Joh. Friedrich Schink nach dem Konzertbesuch aus dem Jahre 1784 ist heute noch – 240 Jahre später – so aktuell wie damals. Grossartig und einmalig in ihrer Instrumentierung und Klangfülle ist die Musik der «Gran Partita», wie die Serenade KV 361 später genannt wurde. Auch in ihrer Ausdehnung übertrifft das Werk alle von Mozart in Wien komponierte Instrumentalmusik.– ‘Meister an jedem Instrument’ sitzen ebenfalls – unter der Leitung von Bernhard Röthlisberger – in der Aarburger Sommerserenade; Solobläserinnen und Bläser aus Luzern / Bern / Fribourg und Jugendliche side by side.

Seien Sie herzlich willkommen zu diesem sommerlichen Konzert! Bei schlechtem Wetter findet es in der Stadtkirche auf dem Felsen, Aarburg, statt. Kollekte

  1. Largo – Molto Allegro
  2. Menuetto – Trio I–II
  3. Adagio
  4. Allegretto – Trio I–II
  5. Adagio – Allegretto – Adagio
  6. Tema con Variazioni
  7. Molto Allegro

Mitwirkende: Andrea Bischoff, Solo-Oboistin des Luzerner Sinfonieorchesters mit Annina Federer, Oboe – Bernhard Röthlisberger, Solo-Klarinettist des Berner Sinfonieorchester mit Sophie Ammeter, Klarinette – Sonja Hutterli und Mira Hostettler, Bassetthorn – N. N. und Valeria Schatt, Fagott – Vera Röthlisberger, Kontrafagott – Stéphane Mooser, Hornist im Kammerorchester Lausanne und in div. Orchestern, Damien Gjyliqi, Liam Wälli und Téliau Kirchhoffer, Horn Am Montag, 5. August 17.00 Uhr, vorgängig zur Serenade:

 

Enthüllung der «Mozart-Elektrokästchen» bei der Mozartstele Aarburg

Aare-Woog, Landhausstrasse

Die neben der Mozartstele platzierten Elektrokästchen können dank freundlicher Unterstützung der Stadt Aarburg und weiterer Mithelfenden verschönert werden. In einer kleinen Feier stossen wir in Anwesenheit des Stadtpräsidenten Hans Ulrich Schaer sowie des Stadtrats Christian Schwizgebel sowie weiteren Vertretenden der Öffentlichkeit auf dieses „mozärtliche“ Kunstwerk an. Dazu sind Sie, sowie zur anschliessenden Serenade, herzlich eingeladen. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind. Lassen Sie sich überraschen!

Verweilen 5. August 2024 (PDF)