Verweilen am Mozartweg

9. August: Der schöpferische Exploit des 17-Jährigen

Mozarts Leben – 19. Folge

Die Zeit in Salzburg zwischen der 3. Italien- und der Wienreise März –Juli 1773

Beglückt und erschöpft zugleich werden Vater und Sohn Mozart von der dritten und letzten Italienreise Mitte März 1773 zurückgekehrt sein – die nächste Reise nach Wien steht bereits in 4 Monaten an.

Bleibt da nicht verdienterweise etwas Zeit zum Ausruhen, um sich zu erholen oder einfach einmal zum Nichtstun? –

Nein, das ist die Sache der Familie Mozart nicht. Wolfgang bemerkt später, dass das Nichtstun anstrengender sei als das Arbeiten – und man glaubt es ihm.

Die vier Monate zu Hause in Salzburg zwischen den beiden Reisen sind ausgefüllt mit intensiver Arbeit in den verschiedensten Gattungen: ein Streichquartett wird fertiggestellt, ein Divertimento für ein Bläserensemble mit neuen Instrumenten komponiert, die Trinitatismesse geschaffen, 4 Sinfonien und noch weitere Werke geschrieben. Von dieser musikalischen Fülle, mit der uns der junge Komponist beglückt, hören wir durch die Musikerin Christina Kunz am Montag, 9. August 2021 um 18.00 Uhr im Zentrum Guthirt, Bahnhofstrasse 51, 4663 Aarburg. Reservationen möglich unter Tel. 062 791 18 36 oder schweizer@mozartweg.ch – Unkostenbeitrag Fr. 20.- www.mozartweg.ch